Am I lucid, am I dreaming?: Einzelausstellung Paola Ciarska

12 Mai - 12 Juni 2022
Übersicht

"Elaborate and colourful collages of mysterious interior spaces, encapsulated in a tiny scale painting, are immersing us in a new parallel universe. In this universe, dwellings become phantasies, interlocking rooms of impossible architecture whose iconic, brightly coloured contents oscillate between the imaginary and mundane." - Paola Ciarska

Paola Ciarska lässt einen Einblick in intimste Momente zu. In Miniatur-Welten voller Details aus dem Alltag, zeigt die Künstlerin vermeintlich alltägliche Situationen - und doch bergen die Bilder eine einzigartige Spannung.  

 

In Ciarska’s erster Einzelausstellung in der Schweiz „Am I lucid, am I dreaming?“ zeigt die Künstlerin Szenen aus dem gewöhnlichen Alltag, in gewöhnlichen Räumen, mit gewöhnlichen Gegenständen, in gewöhnlichen Posen. Auf den ersten Blick ein ganz normales Leben. Ciarska ermöglicht mit ihren Miniatur-Kunstwerken jedoch einen intimen Einblick in eine Welt, die nebst der realen zu bestehen scheint.Ihrepersönlichen Eindrücke und Erfahrungen spielen im Arbeitsprozess eine wichtige Rolle und inspirieren die Motivwahl sowie die Farbpalette der Werke.  

 

„The process of painting one room alone - which can take many hours - feels like I've teleported myself there, as all my attention is dedicated solely to visualize and depict it.“, beschreibt Ciarska ihre Arbeit. Dieses kreative Dissoziieren ermöglicht es der Künstlerin, den banalen Alltag in ihren erfundenen Räumen neu zu beobachten. 

 

In den fiktiven Räumen sind nicht nur Objekte zu sehen, sondern auch der Mensch nimmt einen zentralen Platz in Ciarskas Werk ein.  Ursprünglich spielte ihr eigener Avatar die Rollen, ein zweites Ich und die damit verbundene für dieses erstellten Umgebung. Diese Betrachtungsweise führte dazu, dass die Künstlerin sich zu reflektieren begann und den Alltag, die gängigen Muster des Lebens und die Banalität unseres Daseins neu zu interpretieren, die Schönheit und Eleganz in einem anderen Licht zu sehen. 

 

„I wished for the viewer to discover a part of themselves within the painting and to shift their focus towards self-reflection. 

 

Paola Ciarska (*1993 in Gdańsk, Polen) lebt und arbeitet auf Sizilien. Durch die spontane Entdeckung von Gouache-Farben entstand auf der Veranda ihrer Grossmutter ihr erster Avatar. Seither entwickelte sich eine riesige Parallelwelt um diese Figur. Ciarska hat bereits in vielen Ausstellungen ihre Kunstwerke präsentiert, ihre Arbeiten wurden in internationalen Kunstmagazinen besprochen und befinden sich in namhaften Sammlungen.

 

Vernissagen:
Donnerstag, 12. Mai 2022
18 - 21 Uhr

Öffnungszeiten:
Danach bis am 12. Juni 2022
Fr: 16 - 20 Uhr
Sa: 14 - 18 Uhr
oder nach Vereinbarung

Adresse:
Galerie SOON
Sihlquai 125 (2. Stock)
8005 Zürich