1010 & 108 - 1118: Lorrainestrasse, Bern

3 September - 3 Oktober 2015

Zur Saisoneröffnung der Galerie SOON in Bern finden zwei Künstler zusammen, deren Wege sich vor rund 10 Jahren getrennt haben.

Die Ausstellung zeigt neue Arbeiten von nero108 aus dem Tessin sowie Werke des polnischen Künstlers 1010, der in Hamburg lebt und welcher in letzter Zeit mit seinen überdimensionierten, farbigen Löchern rund um den Globus für Furore gesorgt hat.

Nero108 hat bereits vor 15 Jahren seine Werke der Öffentlichkeit als StreetArt präsentiert, jedoch seinen ganz eigenen Stil weiterentwickelt, ungeachtet des Hypes, welcher um die neue Kunstströmung entstand. Inspiriert von Künstlern wie Wassily Kandinsky oder Jean Arp konstruiert nero108 seine Bilder, die er an unauffälligen Orten auf der Strasse und auf Leinwand und Papier für die Galerie erstellt.

1010 nennt seine neuen, abstrakten Werke „Holes“, „Abyss“ oder „Portals“, um den Betrachtenden den nötigen Spielraum zur Interpretation zu lassen. Dargestellt als riesige Werke an Häuserfassaden,  als Scherenschnitt und auf Leinwand in kleineren Formaten entfalten die grafisch und ästhetisch ansprechenden Werke eine gesellschaftskritische und tiefgreifende Wirkung.